Offene MRT-Geräte von Hitachi
Minimalinvasive Schmerztherapie unter MRT-Kontrolle

In Deutschland gibt es, Schätzungen zufolge, ca. 15 Millionen Schmerzpatienten. Besonders häufig leiden Patienten unter Rückenschmerzen, die somit die zweithäufigste Ursache für Arztbesuche darstellen. Diesen Patienten kann geholfen werden: Mit offenen MRT-Geräten von Hitachi können Ärzte ihren Patienten beides anbieten, eine sichere Diagnose und bei Bedarf eine effektive Schmerztherapie. Dank der offenen Bauweise sind die Geräte für alle Patientengruppen optimal geeignet und bieten Arzt und Patient höchsten Komfort und Sicherheit.

Innovative Systeme und Lösungen von Hitachi: Arzt und Patient im Fokus

Als weltweit führender Hersteller offener Ganzkörper-Kernspintomographen bietet Hitachi Medical Systems die breiteste Palette an offenen MRT-Geräten (von 0,3 bis 1,2T). Die Geräte sind alle mit den modernsten Technologien ausgestattet, liefern höchste Bildqualität und decken nahezu alle Bereiche der Diagnostik ab. Im Fokus der stetigen Weiterentwicklung der bildgebenden Systeme steht immer der Mensch: die Anforderungen des Arztes und des Patienten.

Punktgenau: Minimalinvasive Schmerztherapie unter MRT-Kontrolle

Neben der Diagnosestellung sind die offenen MRT-Geräte von Hitachi auch optimal für die minimalinvasive Schmerztherapie. Im Vergleich zu Computertomographen haben sie zwei entscheidende Vorteile: eine bessere Darstellung der Wirbelgelenke und Weichteilstrukturen und dies ohne Röntgenstrahlung. Zudem bieten sie dem Patienten höchsten Komfort während der Therapie und dem Arzt, aufgrund der offenen Bauweise, freien Zugang zum Patienten. Um den Ablauf der Therapie zu optimieren, hat Hitachi eigens hierfür eine offene Körperspule entwickelt.

Offene MRT-Geräte von Hitachi: Ein Gerät für alle Patienten

Der Einsatz der offenen MRT-Geräte von Hitachi ist für alle Patientengruppen von Vorteil. Neben Schmerzpatienten profitieren vor allem klaustrophobische Patienten. Auch adipöse Patienten haben mehr Platz und Bewegungsfreiheit und somit nicht mehr das Gefühl von Enge. Einen weiteren Vorteil bieten die offenen MRT-Geräte von Hitachi auch für die Untersuchung von Kindern, da Eltern während der Untersuchung bei ihrem Kind bleiben können, was Beruhigungsmittel oftmals unnötig macht. Auch ältere Menschen profitieren von offenen MRT-Geräten von Hitachi, da diese durch höhenverstellbare Untersuchungstische einen einfachen Einstieg ermöglichen.

Website des Unternehmens – ein Plus für die Praxis und ihre Patienten

Hitachi Medical Systems hat aktuell seine Patienten-Website um die Themen Schmerz und Schmerztherapie erweitert. Die Website bietet ein umfangreiches Informationsangebot rund um die Möglichkeiten und Vorteile offener MRT-Geräte. Schmerzpatienten finden hier zudem unter anderem Erfahrungsberichte, einen Schmerzfragebogen und können ein offenes MRT virtuell erleben. Über eine PLZ-Suche können Patienten eine Praxis mit einem offenen MRT von Hitachi in ihrer Nähe finden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hitachi-medical-systems.de/offener-mrt/home.html

Quelle: Hitachi Medical Systems GmbH, Wiesbaden



Februar 2016

fusszeile

 
       © 2003-2017 pro-anima medizin medien  –   impressum   –  mediadaten  –   konzeption