64. DGU-Kongress
Wissenschaftler für Forschung im Bereich BPH ausgezeichnet


Erstmals in diesem Jahr wurden zwei Forscher mit dem Wolfgang Mauermayer-Preis ausgezeichnet. Er ging an Dr. med. Dr. phil. Thomas Bschleipfer, Oberarzt am Klinikum und Poliklinikum für Urologie, Kinderurologie und Andrologie am Universitätsklinikum Gießen, sowie an PD Dr. med. Thorsten Bach, Leiter der Sektion Minimal-Invasive Urologie und Lasertherapie an den Asklepios Kliniken Hamburg. Der mit 5.000 Euro dotierte und von GlaxoSmithKline (GSK) gestiftete Preis wurde im Rahmen des 64. DGU-Kongresses in Leipzig verliehen.

Besseres Verständnis der BOO

Dr. Dr. Bschleipfer erhielt den Preis für die Publikation „Bladder outlet obstruction influences mRNA expression of cholinergic receptors on sensory neurons in mice“(Life Sciences 2012, Artikel im Druck). Er konnte mit seiner Studie nachweisen, dass eine BOO (Bladder Outlet Obstruction) einen erheblichen Einfluss auf die mRNA-Expression von nAChR- (Nikotinacetylcholinrezeptor), aber nicht auf die von mAChR- (muskarinischer Acetylcholinrezeptor) in sensorischen Neuronen hat.

Neues Laserverfahren zeigt Effizienz

Zudem wurde PD Dr. Bach für seine Arbeit „Einführung des 2mm continuous-wave Thulium: YAG Lasers in die Therapie der BPO“ ausgezeichnet. Nach PD Dr. Bach setzen sich Laserverfahren zur Therapie der BPO (Benign Prostatic Obstruction) vermehrt durch und bieten im Vergleich zu operativen Standartmethoden wie TURP (TransUrethrale Resektion der Prostata) und die offene Adenomenukleation eine vergleichbare Effizienz, gehen aber mit einer deutlich niedrigeren Morbidität einher. Durch die in der Arbeit von PD Dr. Bach erfolgte Einführung der Thulium:YAG VapoResektion in die Therapie der BPH (Benigne Prostatahyperplasie) konnte am Patienten die klinische Effektivität gezeigt werden. Ebenfalls wurde Durchführbarkeit und Effizienz der Lasernukleation (VapoEnukleation) mit dem Thulium:YAG Laser gezeigt. Seine Etablierung in die klinische Routine erfolgte an >200 konsekutiven Patienten. Die wirksame Deobstruktion konnte auch bei Patienten mit potenziell geschädigter Detrusorfunktion nachgewiesen werden. Die Effizienz des Thulium:YAG Lasers zur Behandlung der BPO wurde sowohl an größeren Patientenkollektiven als auch im Follow-Up in eigenen Studien belegt.

Der Mauermayer-Preis wird jedes Jahr an urologisch tätige Wissenschaftler/innen verliehen, die sich auf dem Gebiet der Erforschung neuer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten der BPH besonders ausgezeichnet haben. Vergeben wird er zu Ehren des Münchner Urologen Professor Wolfgang Mauermayer.

Quelle: GSK GmbH



Oktober 2012

fusszeile

 
       © 2003-2018 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz