Kastrationsresistenter PCa: Klinische Phase-2b-Studie mit mRNA-basiertem Krebsimpfstoff

CureVac GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das mit mRNA-basierten Vakzinen eine neue Klasse von Therapien und Impfstoffen zur Behandlung von onkologischen Erkrankungen und zur Prophylaxe von Infektionskrankheiten entwickelt, hat den Beginn einer doppelblinden, randomisierten klinischen Phase 2b Studie seines RNActive®-Krebsimpfstoffs CV9104 für die Behandlung von Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom bekannt gegeben.

Die Studie wird bis zu 200 Patienten in acht europäischen Ländern aufnehmen und soll CV9104 bei chemotherapienaiven Patienten mit asymptomatischem oder minimal symptomatischem metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs untersuchen. Primärer Endpunkt der Studie ist die Gesamtüberlebenszeit. Die Aufnahme entsprechender Patienten in die Studie ist bis November 2013 möglich. Beteiligte klinische Prüfzentren sowie weitere Informationen können unter www.clinicaltrials.gov abgerufen werden.

"In dieser neuen Studie soll die Sicherheit weiter validiert und die klinische Wirksamkeit der von CureVac entwickelten mRNA-basierten Tumorvakzintechnologie RNActive® bei Patienten mit metastasiertem kastrationsrefraktärem Prostatakrebs untersucht werden", so Prof. Dr. med. Arnulf Stenzl, Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie an der Universität Tübingen und koordinierender Prüfarzt der Studie.

Dr. Ingmar Hoerr, Geschäftsführer von CureVac, ergänzt: "In der ersten klinischen Studie, in der RNActive® als mRNA-Vakzine eingesetzt wurde, haben wir belegt, dass diese sicher sind und eine humorale und zelluläre Immunantwort gegen verschiedene Tumorantigene induzieren. Aufgrund der starken Immunantwort, die durch unsere mRNA-Vakzine induziert wird, gehen wir davon aus, dass CV9104 einen klinischen Nutzen für Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakrebs bieten wird."


Quelle: CureVac

Mai 2013 Printversion

fusszeile

 
       © 2003-2018 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz