PREVAIL-Studie: Überlebensvorteil für mCRPC-Patienten unter Enzalutamid

In die PREVAIL-Studie eingeschlossen waren 1.717 asymptomatische bzw. mild symptomatische Chemotherapie-naive Männer, deren metastasiertes kastrationsresistentes Prostatakarzinom (mCRPC) unter einer Androgendeprivationstherapie (ADT) fortschritt. Sie wurden entweder mit Enzalutamid oder Placebo behandelt. Eine Interimsanalyse zum Gesamtüberleben (OS, einer der co-primären Endpunkte) nach 540 Todesfällen zeigte einen OS-Vorteil von Enzalutamid gegenüber Placebo von im Median 2,2 Monaten [1].

In einer späteren, erweiterten und aktualisierten OS-Analyse nach 784 Todesfällen war der Vorteil auf 4 Monate angewachsen: Die mediane Überlebenszeit unter Placebo betrug 31,3 Monate (95%-KI: 28,8-34,2) und unter Enzalutamid 35,3 Monate (95%-KI: 32,2 – noch nicht erreicht; Hazard Ratio [HR] 0,77; 95%-KI: 0,67-0,88; p=0,0002) [2].

[1] Beer TM et al., N Engl J Med 2014, 371(5):424-433
[2] Stenzl A et al., Abstract V-40.2, 67. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V., 23.9-26.9.2015, Hamburg


Quelle: Astellas Pharma GmbH

Mai 2017

fusszeile

 
       © 2003-2017 pro-anima medizin medien  –   impressum   –  mediadaten  –   konzeption