Beeinflussung des Serum-PSA-Spiegels durch Diabetes mellitus Typ 2

Die niedrige Spezifität des PSA-Tests beim Prostatakrebs-Screening ist Anlass für Bemühungen, die Aussagekraft des Tests ständig weiter zu verbessern. Diesbezüglich ist es von Bedeutung, die Einflüsse von Krankheiten auf den Serum-PSA-Spiegel zu kennen. Aktuell wurde daher der Zusammenhang zwischen Diabetes mellitus Typ 2 wie auch von Bluthochdruck und dem altersassoziierten Anstieg des Serum-PSA-Spiegels untersucht.

Männer mit Diabetes mellitus Typ 2 weisen niedrigere Serum-PSA-Spiegel auf als Nicht-Diabetiker. In verschiedenen Studien wurde ein um 10% bis 40% niedrigeres Prostatakrebsrisiko von Diabetikern gegenüber Nicht-Diabetikern registriert.

Die Analyse wurde mit Daten von Teilnehmern der Olmsted County Study (40 bis 79 Jahre alt) durchgeführt, die median 8,4 Jahre nachverfolgt worden waren. Es lagen die Ergebnisse von insgesamt 569 Männern mit zusammen 2.891 PSA-Bestimmungen vor.

Unter den 569 Teilnehmern waren 25 (4,4%) Diabetiker und 149 Männer (26,2%) litten unter Bluthochdruck. Bezogen auf die Gesamtkohorte stieg der PSA-Spiegel pro Jahr um 3,58%. Bei Männern mit Diabetes mellitus Typ 2 stieg der PSA-Spiegel jährlich im Mittel nur um 1,1% an – bei Nicht-Diabetikern hingegen um 3,7% (p=0,02). Für Männer mit oder ohne Bluthochdruck wurde kein unterschiedlicher jährlicher PSA-Anstieg im Serum ermittelt (3,7% vs. 3,6%).

Bei Männern mit Typ-2-Diabetes wurde ein signifikant geringerer Anstieg des Serum-PSA-Spiegels mit zunehmendem Alter registriert als bei Nicht-Diabetikern.

Aus dem Ergebnis ist allerdings nicht ablesbar, ob aus dem Unterschied eine verringerte Inzidenz von Prostatakrebs bei Diabetikern resultiert, oder ob die Krankheit nur seltener diagnostiziert wird.

Wallner LP, Morgenstern H, McGree ME, et al. 2011. The effects of type 2 diabetes and hypertension on changes in serum prostate specific antigen levels: results from the Olmsted County Study. Urology 77:137-142.

Februar 2011 red.drucken
fusszeile

 
       © 2003-2017 pro-anima medizin medien  –   impressum   –  mediadaten  –   konzeption